Danse, objet et plus

Über uns.

Über den zeitgenössischen Tanz hinaus: Cie. Iglu verkuppelt Tanz mit Objekttheater und Live-Musik mit Artistik.

 

Seit mehr als 15 Jahren beschäftigen wir uns mit der Kreation und Darstellung von zeitgenössischem Bühnentanz. In unserem ersten gemeinsamen Projekt zu dritt Anfang 2017 entdeckten wir untereinander Fähigkeiten, die wir individuell seit längerem verfolgen, wir aber zum ersten Mal in professionellem Kontext ausübten. 

Wir beschlossen als Cie. Iglu loszulegen und einfach das zu machen, was wir schon immer mal tun wollten! Ohne grosses Tamtam und riesige Produktionscrew: unabhängiger, vielseitiger, flexibler, reduzierter, besser.

 

Mit kleinem logistischen Aufwand und einem mobilen Bühnenbild fahren wir als ÖV Compagnie (gut für die Umwelt , gut für das Feierabendbier) durch die Welt und verzücken ein breites Publikum mit unserem tänzerischen Objekttheater.

Wir passen uns am Liebsten neuen Situationen an, bauen unser Iglu auf, einfach und schnell, gehen auf die Jagd und verschwinden wieder: unabhängiger, vielseitiger, flexibler, reduzierter, besser. Aber das hatten wir ja schon.

 

 

Mänu ist Kletterer, Jongleur, Gitarrist, Violinist, Sänger, Sportler, Film- und Musikschnipsler und vor allem „da real Soulman“. Dieser Mann kann einfach von allem was und ist erst noch schön an zu schauen. Marion hat das perfekte Auge, zeichnet, gestaltet, installiert und büschelet, verrenkt sich als Yogaprofi und kann scheinbar endlos im Handstand stehen (wir sind eifersüchtig!). Sie liebt es, sich poetisch im Detail zu verlieren, ist aber wenn es drauf ankommt eine echte Geheimwaffe. Maja kann endlich das Showgirl sein, das in ihr steckt, tanzt, singt, zwinkert und kokettiert und darf sich auch noch als Kostüm- und Maskenbildnerin austoben. Sie schreibt Texte, liebt Excel-Tabellen und schaut, dass das Büro läuft und alle Iglus immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind.

 

 

Tanz, Choreographie, Musik, Technik, Kostüm, Grafik und der ganze Rest:

Marion Allon

Maja Brönnimann

Emanuel Rüfenacht

 

agenda.

kontakt.

 
 

2019

​7. Februar 2019 - "Appartement " im Zeughaus Brig - Kinderversion

4. Mai 2019 - "Höi" am Tanzfest Thun

15. Juni 2019 - "Appartement 325" am Trial & Error, Dampfzentrale Bern, 20h

2018

27. 10. 2018 - "Appartement" an der Kulturnacht Köniz (http://www.kulturnacht-koeniz.ch)

15. - 16.6. 2018 - Version "appartement goes classic": "Frau Keller, Herr Estrich und ich", Dachstockkonzerte Bolligen (http://dachstockkonzerte.ch )

Cello: Matthias Schranz, Klavier: Rosmarie Burri

Sergei Prokofiew: Sonate op. 119

Béla Bartók: Rumänische Volkstänze

Robert Schumann: Adagio und Allegro

Leoš Janáček: Pohádka

5. 5. 2018 - "Appartement" am Tanzfest 2018, open Beta stage, Bern

2017

4. MAI 2017 - Camille Saint-Saëns: "Der Karneval der Tiere", GAIA Festival Oberhofen

 

   © 2023 Andrew Larson. Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Youtube Icon
  • Black Instagram Icon